logo

Beherzigen wir derzeit in der Küche. Denn solange es noch so kalt ist, wärmen wir uns gerne mit kräftigen Wildgerichte. Unser Favorit: Ein Wildschweinragout nach korsischer Art. Und das geht so:

Zutaten:

1 kg Wildschweinragout (ca. 3 cm dicke Stücke)

0,3 kg Maronen gekocht und geschält

5 Stk. Knoblauchzehen

1 Stk. große Zwiebel

50 g getrocknete Myrtenbeeren oder 100 g Myrte-Marmelade

0,1 kg Karotten

0,2 kg Sellerieknollen

4 Stk. Lorbeerblätter

1 Liter Rotwein (kräftig am besten einen Niellucciu-Rotwein)

5cl Korsischer Eau de vie (klarer Schnaps)

50 g Maismehl (glutenfrei)

je 100 g (wilder) Thymian, Rosmarin etwas Olivenöl, Salz und  Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel, den Sellerie, die Karotten und die Knoblauchzehen werden in 1/2 cm große Stücke geschnitten. Mit der Myrte, dem Thymian, dem Rosmarin  und den Lorbeerblättern in den Wein geben. In diese Marinade hinein legt man das geschnittene Fleisch und lässt das ganze 24 Stunden zugedeckt im Kühlschrank ziehen. Am nächsten Tag werden die Fleischstücke herausgenommen, trocken getupft und in Olivenöl angebraten sowie mit Maismehl bestäubt. Anschließend wird mit dem Eau de vie und einem Teil der Fleischmarinade abgelöscht. Bei schwacher Hitze 3–4 Stunden köcheln. Kurz vor dem Servieren werden die Maronen dazugegeben.

Tipp: Löschen Sie nicht mit der gesamten Marinade ab, sondern in 3 Schritten

Dazu können gebratene Kartoffelstücke oder Nudeln serviert werden.

 

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *